20. Lucerne Blues Festival bricht am Jubiläum alle Rekorde

Musiker und Publikum feierten das 20. Jubiläum des Lucerne Blues Festivals in vollen Zügen. Die 14 Bands überboten sich vom 8. bis 16. November 2014 mit Höchstleistungen und präsentierten den Blues in seinen verschiedensten Spielarten auf allerhöchstem Niveau. Die 20. Ausgabe des Festivals fand heute mit dem Blues-Brunch mit Otis Clay und Johnny Rawls im Hotel Schweizerhof den würdigen Abschluss. Das 21. Lucerne Blues Festival findet vom 7. bis 15. November 2015 statt.

„Wir haben unsere Messlatte nochmals höher gelegt!“

Die Künstler lieferten durchwegs fantastische Auftritte und glänzten mit Spielfreude. „Wir stellen zwar hohe Ansprüche, aber die Musiker haben dieses Jahr erneut alle unsere Erwartungen weit übertroffen“, meint der begeisterte Festivalpräsident Guido Schmidt. „Mit dieser Jubiläumsausgabe haben wir unsere eigene Messlatte nochmals höher gelegt. Was die Künstler uns dieses Jahr geboten haben, war umwerfend.“ Nicht nur das Publikum, das die Musiker frenetisch feierte, sondern auch die zahlreich anwesenden Fachleute wie Produzenten, Veranstalter und Journalisten bis zu Vertretern der amerikanischen Bluesfoundation oder der europäischen Bluesunion waren sich einig: Das war die wohl beste Ausgabe des Festivals, das schon seit langem zu den renommiertesten Bluesanlässen weltweit gehört.

Jeder einzelne Auftritt war ein Höhepunkt für sich. Speziell erwähnenswert waren Otis Clay und Johnny Rawls, die mit ihrem souligen Sound das Publikum verzauberten. Cyril Neville, der mit seinen funkigen Songs New Orleans nach Luzern brachte. Delbert McClinton, der als Vater des Americana Stils auch weit über Blueskreise hinaus bekannt ist oder die grosse Blues Dame Trudy Lynn. Die Blueslegende Jimmy Johnson zeigte sich in Luzern in einer Form, wie man ihn lange nicht mehr an Konzerten sah. Begeistert aufgenommen wurde von vielen die junge Kara Grainger. Frenetisch feiern lassen konnte sich Sugaray Rayford, der das Publikum vom ersten Ton an in der Hand hatte und für viele wohl DIE Entdeckung des Festivals sein düfte. Ein Heimspiel erster Güte lieferte Richi Koechli, der es als erster Einheimischer auf die Hauptbühne schaffte und mit „Lucerne is a bluestown“ auch den eigens für das Festivaljubiläum komponierten Song präsentierte.

Die Qualität des 20. Lucerne Blues Festival war auch ein Geschenk an Guido Schmidt, der im März 2015 nach 20 Jahren als Vereinspräsident zurücktreten und das Amt an Martin „Kari“ Bründler übergeben wird. „Es wird dadurch keine Änderungen geben“, sagt der abtretende Präsident, der weiterhin in der Festivalorganisation mitarbeiten wird. „Es ist ein nahtloser Übergang, schliesslich ist Kari seit 18 Jahren dabei und damit Garant, dass unser Festival im gleichen Sinn und Geist weitergeführt wird.“ Guido Schmidt wird in der Programmierung weiterhin ein gewichtiges Wort mitreden.

Während der zehn Festivaltage besuchten fast 12‘000 Personen die Konzertabende im Casino und die Rahmenveranstaltungen des Lucerne Blues Festivals. Wie es sich im Vorverkauf bereits abgezeichnet hatte, ergab die Jubiläumsausgabe auch einen neuen Besucherrekord. Die nächste Ausgabe des Lucerne Blues Festivals findet vom 7. bis 15. November 2015 statt.

Weitere Informationen und Bildergalerien online auf www.bluesfestival.ch.

Hauptsponsoren Lucerne Blues Festival

  • Merbag Retail
  • Valiant
  • Stadt Luzern
  • Siag
  • Luzern Top Events
  • Luzerner Zeitung
  • Schweizerhof
  • Auviso
  • Ckw
  • Eichhof
  • Tele1
  • Grand Casino Luzern
  • The Mall
  • Mercedes Benz